Arma Beet

13,50

Produkt aus gefriergetrockneten Lebensmitteln „Arma rote Beete“ (Arma Beet). 60 Tabletten mit einem Gewicht von 1000 mg.

Wenn Sie nicht über sublimierte Produkte gehört haben, dann haben Sie viel verloren. Sie können Ihnen in verschiedenen Situationen helfen. – sowohl auf langen Reisen als auch zur Langzeitlagerung. Wenn ein Produkt im Gegensatz zum üblichen Einfrieren sublimiert wird, gehen seine nützlichen Eigenschaften in der Tat überhaupt nicht verloren.

Aber zuerst schauen wir uns an, wie Sublimation stattfindet. Diese Technologie wurde bereits 1904 entwickelt, ihre industrielle Anwendung begann jedoch erst ein halbes Jahrhundert später. Zunächst wird das Produkt (Rüben oder anderes Gemüse oder Obst) tiefgefroren. Dieser ist uns vertraut, oder? Aber hier fangen die Abenteuer der Rüben gerade erst an! Danach erfolgt der Einfriervorgang in Vakuumtrocknern – und hier verliert das Produkt bis zu 92% seiner gesamten Feuchtigkeit. Der Geschmack und alle Vitamine mit nützlichen Eigenschaften bleiben vollständig erhalten, aber die Rüben selbst werden 10-mal leichter und viel kleiner.

Von allen Gemüsen und Früchten, die den Stoffwechsel normalisieren und die Vitalität des Körpers steigern, nehmen die Rote Beete und ihr Saft einen ganz besonderen Platz ein.

Rote Beete ist ein bewährtes Lebensmittel. Wie aus der Großen Sowjetischen Enzyklopädie hervorgeht, sind die Rüben der Menschheit seit der Antike bekannt. Wilde Rüben werden seit jeher verwendet. Ärzte der Antike haben sie in großem Umfang zur Vorbeugung und Behandlung von Patienten eingesetzt. Die ägyptischen Priester von Memphis verwendeten rote Rüben, um die Menschen vor der schwächenden Hitze und dem Risiko epidemischer Krankheiten zu schützen. Damals wurden rote Rüben der Sorte „Egyptian“, die die Form einer abgeflachten Rübe hatten, zur häufigsten Gemüsepflanze unter den Völkern des Mittelmeers und wurden „Mittelmeer“ genannt. Es wurde sowohl als Heilpflanze als auch als Nahrungspflanze verwendet. Allmählich erweiterte sich das Vertriebsspektrum von Rüben, die nun weltweit angebaut werden, zusammen mit wichtigen Gemüsepflanzen wie Kartoffeln und Karotten.

Zu Beginn unserer Ära tauchten kulturelle Formen der Rübenwurzel auf. Aus den X-XI Jahrhunderten waren sie in der Kiewer Rus bekannt, aus den XIII-XIV Jahrhunderten – in den Ländern Westeuropas. In den Jahrhunderten XVI-XVII wurden die Rüben in Tafel- und Futtersorten unterteilt. Im 18. Jahrhundert wurden Zuckerrüben aus Hybridformen isoliert. In den späten XIX – frühen XX Jahrhunderten verbreiteten sich Rüben auf allen Kontinenten.

Rüben enthalten durchschnittlich 86% Wasser; von 13 bis 20% der Feststoffe sind 9 bis 16% Zucker; 1,8-3% – Eiweiß, bis zu 0,5% – organische Säuren, 0,7-1,4% – Ballaststoffe, 0,8 – 1,3% – Mineralsalze, Spurenelemente, Vitamine – C, B, B2 , P, PP und andere.

Die roten pigmenthaltigen Pflanzenprodukte (Rote Beete, Rotkohl, Heidelbeeren, Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, Apfelbeeren, Brombeeren, schwarze Trauben und trockener Rotwein) enthalten wunderbare stickstoffhaltige Pigmente – Anthocyane, die Analoga der sogenannten Atmungs-Coenzyme – Flavonoide, die Pflanzen liefern und Tiere mit der Fähigkeit zur Ausübung der Atemfunktion.

Da die Menschen im Laufe der Evolution die Möglichkeit verloren, „freien Sauerstoff“ im Körper anzusammeln, wurde der Sauerstoffmangel sehr gering – nur 3-5 Minuten! Daher ist der Verzehr roter pigmenthaltiger Pflanzenprodukte ein erschwingliches und zuverlässiges Mittel zur Selbstverteidigung gegen Sauerstoffmangel. Menschen, in deren Ernährung diese Produkte traditionell vorkommen, haben eine hohe Vitalität, sie leiden viel seltener an Überlastung, Erkältungen, neuromuskulären Störungen und sogar bösartigen Tumoren und sind in der Regel von gesundem Optimismus und guter Laune gekennzeichnet.

Über Mikroelemente in Rote-Bete-Saft:
Über rote Rüben schreiben der Doktor der Medizin, Professor A. Turov und der Doktor E. Sapozhnikova:

„Zuckerrüben enthalten eine außergewöhnliche Vielzahl von Spurenelementen und anderen Mineralien: Kalium (K), Calcium (Ca), Phosphor (P), Natrium (Ma), Chlor (C1), Kobalt (Co), Kupfer (Cu), Jod (I). Magnesium (Mg), Mangan (Mn), Schwefel (S) usw.

Das Bedürfnis nach diesen Elementen ist besonders stark bei Stress oder Überlastung: beim Bestehen von Prüfungen, Berufen, die besonderen Stress erfordern – für Piloten, Astronauten, Geschäftsleute, Wissenschaftler, Fahrer, Buchhalter usw. Die Kombination von Kalium und Kalzium in Rüben ist so, dass es sorgt für eine normale Funktion des Herz-Kreislauf-Systems, wirkt antisklerotisch und normalisiert den Säure-Basen-Haushalt des Blutes.

Eine besondere Rolle spielt Kobalt, ohne das Vitamin B2, der Hauptstimulator der Blutbildung, nicht im Körper gebildet wird. Vitamin B12 sorgt für die aktive Bildung roter Blutkörperchen im Knochenmark, was bedeutet, dass es ein antianämischer Faktor ist, d.h. verhindert das Auftreten einer Anämie oder hilft bei der Wiederherstellung des Hämoglobinspiegels und der Anzahl roter Blutkörperchen bei Patienten mit Anämie.

Ein wichtiges Spurenelement ist Kupfer. Es ist Teil von Porphyrinen und vielen Enzymen und trägt auch zur Hämatopoese bei.

Wir können nicht über Jod sagen. Bekannte Erkrankungen der Schilddrüse und Thyreotoxikose sind auf deren Mangel zurückzuführen. Kretinismus bei Kindern ist das Ergebnis eines Jodmangels bei der Mutter während der Schwangerschaft. Jodmangel im Wasser, insbesondere in der Region Moskau, führt dazu, dass bis zu 50% der Menschen (insbesondere Frauen) an Erkrankungen der Schilddrüse leiden. In fortgeschrittenen Fällen hilft nur ein chirurgischer Eingriff. Ohne regelmäßige Einnahme von Jod oder Hormonen, die Jod enthalten (Triiodthyronin, Thyroxin, Thyroiod), ist die Wirkung der Operation jedoch sehr gering. Darüber hinaus hilft Jod bei der Behandlung und Vorbeugung von Arteriosklerose. Das Vorhandensein von Magnesium im Körper reguliert den Gefäßtonus, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln und die Entwicklung von Bluthochdruck. Für den normalen Verlauf von Stoffwechselprozessen sind andere Spurenelemente wichtig. Ein normaler Stoffwechsel ist gute Gesundheit, Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, hohe Arbeitsfähigkeit und sexuelle Aktivität.

Über Vitamine und nicht nur über sie:
Rote Beete enthält, wie bereits erwähnt, fast alle lebensnotwendigen Vitamine: Vitamin C und K, B-Vitamine (B ,, B2, B6, B12), PP, Nikotin-, Pantothen- und Folsäure. Das Vorhandensein von B-Vitaminen ist ein wichtiger Faktor, der die aktive Funktion des Nervensystems sicherstellt. Kürzlich wurde Vitamin U in Rüben entdeckt – ein Anti-Geschwür-Faktor, der bisher nur in Kohl gefunden wurde. Es ist bemerkenswert, dass die Vitamine U und B in Rüben auch während der einstündigen Wärmebehandlung nicht zerstört werden. Zusätzlich hat Vitamin U eine Antihistaminwirkung, d.h. ist ein Allergieunterdrücker.

Eine besondere Rolle spielt Betain, eine einzigartige Substanz, die nur in Rüben vorkommt. Sein Name leitet sich vom Gattungsnamen der Rüben ab – Veta. In der chemischen Struktur liegt es in der Nähe von Cholin und Lecithin – bekannten Stoffwechselregulatoren. Betain fördert die Aufnahme von Proteinen, verbessert die Leberfunktion.

In Rüben enthaltenes Saponin bindet das Lebensmittelcholesterin im Darm in unlösliche Komplexe. Saponin und Vitamine wirken auch antisklerotisch und verbessern den Cholesterinstoffwechsel.

Das Vorhandensein von Ballaststoffen in Rüben ist sehr wichtig, was zu einer erhöhten Darmmotilität und einer besseren Reinigung sowie zur Freisetzung von Verdauungssaft (Enzymen) und Galle beiträgt.

Einen besonderen Platz nehmen Pektine ein – ein weiterer „Ballast“ aus Rüben. In Gegenwart von Wasser und organischen Säuren bilden Pektine gallertartige Massen, die auch die Darmbewegung anregen. Sie wandern durch den Darm und nehmen viele schädliche Produkte auf: Salze von Schwermetallen, Quecksilber, Blei, Zinn, giftige Substanzen mikrobiellen Ursprungs, verrottende Lebensmittel und Darmparasiten, übermäßiges Cholesterin.

Über Rote-Bete-Saft im Detail:
Die tägliche Einnahme von Rote-Bete-Saft sollte das Bedürfnis jeder Person sein, die gesund und arbeitsfähig bleiben möchte.

Sublimierter Rübensaft bewahrt alle vorteilhaften Eigenschaften von Rüben. Die biomedizinische (pharmakologische) Wirkung von Rote-Bete-Saft hängt von Pektinen und anderen Polysacchariden, Mono- und Disacchariden, wasserlöslichen Vitaminen (Ascorbinsäure, Thiamin, Riboflavin, Pyridoxin, Folsäure und anderen), Flavonoiden, organischen Säuren, Mikro- und Fettsäuren ab Makronährstoffe, Enzyme (Enzyme) und einige andere biologisch aktive Substanzen, insbesondere Betain und Biotin.

Yu. M. Ivanov im Buch „Yoga. Wie man gesund wird “betont, dass Yogis sich der Vorteile von Säften als Quelle für Vitamine und Mineralien seit jeher bewusst waren. Die günstigsten Säfte – Rote Beete und Kohl – haben alles, was Sie für den menschlichen Körper brauchen. „Rote-Bete-Saft“, schreibt er, „ist der wertvollste Saft zur Bildung roter Blutkugeln und zur allgemeinen Verbesserung der Blutzusammensetzung.“

Um Stoffwechselprozesse zu regulieren und die Gesundheit zu erhalten, wird empfohlen, zweimal täglich 1 Tablette „Rote Beete Arma“ einzunehmen. Sie können dieses Produkt in Kombination mit allen Produkten des Unternehmens verwenden. Je nach Geschmack, Zustand des Magen-Darm-Traktes, Säuregehalt des Magensaftes kann „Arm Beet“ regelmäßig eingenommen werden – auf Empfehlung eines Diätassistenten oder nach Belieben.

Das gefriergetrocknete Produkt aus Rote-Bete-Saft „Arma Beet“ wird zur Vorbeugung empfohlen:
Atherosklerose;
Hypertonie oder Hypotonie;
Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
Arzneimittelvergiftung, auch infolge von Chemo- und Strahlentherapie;
akute und chronische Infektionskrankheiten, einschließlich Blasenentzündung, Proktitis und Prostatitis;
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Bauchspeicheldrüse;
Furunkel und Abszesse;
Diathese verschiedener Ätiologien;
onkologische Erkrankungen;
Um eine angemessene Immunität zu gewährleisten, sollten Sie die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit steigern, unter Stress stehen, in ökologisch ungünstigen Regionen leben und unter schädlichen Arbeitsbedingungen arbeiten.
Zusammensetzung 1 Tablette mit einem Gewicht von 1000 mg: lyophilisiertes Rübenpulver 990 mg, Magnesiumstearat (Tablettierungskomponente) -10 mg. Enthält keine GVO.

Vergleichende Zusammensetzung von Makro- und Mikroelementen von sublimiertem Rübensaft:
Vitamine, mg / 100 g:

Carotinoide ……………. 65.600

B1 ……………………………. 1.850

B2 ……………………………. 0,050

PP …………………………….. 5.920

S ……………………………… 35.200

Betain ……………………… 0,493

Mineralische Elemente:

Natrium ……………………… 3680 mg / kg

Kalium ……………………. 24860 mg / kg

Calcium ……………………. 2760 mg / kg

Magnesium …………………….. 2385 mg / kg

Phosphor …………………….. 2695 mg / kg

Eisen ……………………… 69 mg / kg

Jod …………………………… 360 mg / kg

Selen ……………………….. 25 mcg / kg

Massenanteil der Kohlenhydrate,% ……………………………………… 67, 90

Massenanteil der Faser,% ……………………………………. 6, 30

Massenanteil von Lignin,% ……………………………………… 6,80

Massenanteil der Pektinsubstanzen,% ……………….. 0,03

Aminosäuren,%:

Asparaginsäure … 0,65
Serin ……………………. …………… 0.31

Isoleucin …………………………… 0.25

gautaminsäure ………….. 2.79

Gebrauchsanweisung: Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene von 1 bis 3 Tabletten pro Tag zu den Mahlzeiten.
Gegenanzeigen: individuelle Unverträglichkeit gegenüber Produktbestandteilen.

Lagerbedingungen: An einem sauberen, trockenen, dunklen Ort bei einer Temperatur von 5 – 25 ° C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von nicht mehr als 75%.

Ablaufdatum: 2 Jahre ab Herstellungsdatum.

Freisetzungsform: 60 Tabletten mit einem Gewicht von 1000 mg.

Nährwert pro 100 g Produkt: Proteine ​​- 1,5, Fette – 0,1 g, Kohlenhydrate – 8,8 g.

Energiewert 100 g: 42 kcal / 175,84 kJ

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Arma Beet“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.